WHAT I ATE (No.4)

Guten Abend ihr Lieben,

was ich alles esse werde ich immer wieder gefragt, zu meiner Ernährung ist natürlich auch schon lange ein Blogpost online, weil ich mir aber vorstellen kann, dass viele sich nicht genau vorstellen können, wie genau dann ein Tag bezüglich des Essens, bei mir, aussieht habe ich mir gedacht führe ich die `WHAT I ATE` Reihe einfach immer mal fort und kann euch so die für mich wichtigen Dinge verdeutlichen. Außerdem habe ich euch dieses mal einen kleinen Einblick in einen Tag von mir dazu gegeben.

Wie immer möchte ich vorher anmerken, dass sich niemand so ernähren muss, wie ich, denn wir haben alle einen unterschiedlichen Geschmack und unterschiedliche Ziele. Ich möchte somit jedem ans Herz legen, selber eine Weise zu finden, wie man glücklich mit seiner Ernährung ist.

MY DIET- MEINE ERNÄHRUNG  dort findet ihr noch einmal das wesentliche, darauf werde ich im folgenden auch noch genauer eingehe, aber lest selbst!

BREAKFAST (7.45 am)

IMG_20170930_130214.JPG

Am Samstag Morgen stehe ich trotzdem immer relativ früh auf, da ich so immer am produktivsten bin und mein innerer Wecker mich so oder so weckt, ob ich möchte oder nicht. So war ich an dem Tag auch wieder früh wach und habe mir, nachdem ich meine ersten Schritte ins Bad machte, mein heiß geliebtes Oatmeal gemacht. Wer mich kennt weiß, dass ich ohne einfach nicht mehr kann!

An diesem Tag sah ich dass wir noch Pfirsiche hatten und somit habe ich mich mal nicht für eine Bananen, Beeren Kombination entschieden, sondern für die Pfirsiche, somit wurde es etwas saftiger und war mal ein etwas anderer Geschmack. Das Oatmeal war nicht das klassische, sondern ich habe noch Zimt für einen etwas süßeren Geschmack dazu gegeben und natürlich auch schon eine Schüssel Quark dazu gegessen, denn Morgens achte ich genau so wie auf Kohlenhydrate, die in dem, aus feinen Haferflocken gemachten, Oatmeal enthalten sind, drauf, dass ich schon Morgens ein paar Proteine für den Muskelerhalt oder auch Aufbau zu mir nehme. Dazu gab es dann noch als Topping Cashew Kerne, die für etwas (gesunde-) Fette sorgten, was super wichtig für den Körper ist!

LUNCH (12.00 am)

IMG_20170930_130235.JPG

Nachdem ich am Morgen meine Hausaufgaben erledigte, um noch genügend Zeit für Dinge zu haben, die ich richtig gerne mache und mir kein Stress zu machen, habe ich noch einen Blogpost geschrieben und mich dann dazu entschieden erst Mittag zu essen, bevor ich trainierte.

An dem Tag hatte ich, Lust auf einen großen Salat, da ich in der letzten Zeit eher immer gekochtes Gemüse aß und mir die saftige frische etwas fehlte. Aber da mir nur ein Salat bekanntlich nicht in die Tüte kommt, wollte ich eigentlich Tofu anbraten, allerdings hatte ich dann, nach einer längeren Zeit, mal wieder Lust auf Eier und machte ein Omlett  in Olivenöl. Dieses enthält wichtige ungesättigte Fettsäuren, die leicht verarbeitet werden und nicht schwer im Magen liegen. Das Omlett würzte ich dann und gab es über den Salat, der aus Feldsalat, Gurken, Tomaten bestand. Darüber gab ich dann Körnigenfrischkäse, denn ich etwas verdünnte und somit mal als Dressing verwendete, nachdem ich noch Kräuter hinzu gab. Ich greife immer zu einer „leichten“ Variante (0,1-0,3% Fett) , da ich lieber Fette aus ungesättigten Fettsäuren esse und nicht die gesättigten , welche in „normalem“ Körnigenfrischkäse (20% Fett) etc. enthalten sind. Außerdem ist leichter Körnigerfrischkäse eine hammer Eiweißquelle, da er auf 100g 12 Gramm Eiweiß enthält! Dann habe ich es mir auch schon schmecken lassen.

SNACK

Direkt nach dem Mittag folgte dann ein Apfel.

SNACK BOWL (2.00pm)

Wie vielleicht noch nicht jeder weiß, habe ich bisher nie Eiweißshakes getrunken, da ich durch meinen Hohen Konsum an Quark etc. mit „normalen Produkten“ auf eine Eiweiß Zufuhr von 2g Pro Kilo des Körpergewichts komme, die super für den Muskelaufbau sind.

Somit gab es gegen ein Uhr eine Quark Bowl, da ich immer noch Hunger hatte. Ich halte mich nicht an irgendein Fenster in dem man Essen „sollte“, sondern esse wann ich Hunger habe und da ich mittlerweile weiß wie viel ich essen muss kann ich es dann danach aufteilen.

An dem Tag habe ich mich für einen Zimt Quark mit Bananen entschieden. Dazu gab ich dann ein paar Blaubeeren und wieder Cashew Kerne, da diese meine Lieblingsnüsse sind und eben als eine hervorragende Fette Quelle sind. Die Blaubeeren enthalten viele Antioxitdantien (Vitamin C und E) die das Immunsystem stärken sogar Entzündungshemmend sind. Außerdem gab ich dazu noch einen Teelöffel Chiasamen, da diese reich an Omega 3 Fettsäuren sind, die nur in wenigen Produkten enthalten sind.

DINNER (6.00pm)

Nachdem ich am Nachmittag dann etwas aufgeräumt habe und außerdem mehrere mir Nahestehende Person besucht habe, gab es dann relativ früh Abendessen, da ich einfach hungrig war. Somit machte ich mir dann Abends etwas warmes! Wie konnte es auch anders sein? Ich griff also zu Kürbis, da ich ihn einfach absolut feiere und da die Zeit ja gerad erst wieder Angefangen hat, in der es Kürbis zu kaufen gibt, habe ich mich noch nicht satt gesehen!

Ich habe mich für Hokkaido Kürbis entschieden (der ist eher einer der süßen Kürbisse), dieser ist durch seinen hohen Gehalt an Vitaminen (B1, B2, C und vielen mehr), sowie Magnesium und Eisen super gesund. Dazu machte ich mir dann noch Brokkoli, den ich einfach super gerne mag. Zu dem ganzen gebe ich dann meistens Avocado, doch seht selbst….

IMG_20170930_203150.JPG

IMG_9467.JPG

Das passiert mir einfach so oft in der letzten Zeit, man kauft teure Avocados und am nächsten Tag sind sie schimmelig.

Somit habe ich dazu noch einmal eine Packung Körnigenfrischkäse verwendet, nachdem ich die letze noch vor dem Essen aufgegessen hatte, da wir nichts anderes mehr daheim hatten, was ich sonst gerne dazu esse und habe darauf dann noch ein paar Sonnenblumenkerne gegeben, um wenigstens ein paar Fette noch zu bekommen, die ich ja leider durch die Avocado nicht mehr aufnahm.

EVENING SNACK (8.00 pm)

IMG_20170930_200349.jpg

Abends gab es dann noch einen kleinen Snack, der aus Bund gemischten Dingen bestand. Zum einen machte ich die Quark Packung noch leer und gab ein paar Datteln hinzu, da diese den Quark unglaublich süß machen und ich Lust auf etwas süßes hatte und zum anderen aß ich noch einen Apfel, den ich mir Ausnahmsweise mal schnitt, was sonst nie vorkommt (ich bin dafür echt zu bequem) und trunk eine Tasse Tee dazu, was ich im Herbst super gerne mache und mich auf die kommende Zeit etwas einstimmte.


 

Das war es auch schon wieder mit dem ´What I ate` wie ihr seht esse ich nicht wenig, was ein muss ist, wenn man so gesund ist, wie ich es mache, damit man trotzdem noch genug ist und alle Nährstoffe zu sich nimmt! Ich hoffe sehr, dass euch der Blogpost gefallen hat und würde mich wie immer über Kommentare in denen ihr mir gerne auch wünsche für weitere Blogposts oder auch Konstruktive Kritik  hinterlassen könnt.

Wenn ihr euch für noch mehr von mir interessiert schaut doch gerne immer auf INSTAGRAM vorbei, dort bin ich täglich aktiv.

Viele Liebe Grüße,

eure Sophie

 

 

 

 

 

6 Kommentare zu „WHAT I ATE (No.4)

  1. Da bekommt man ja sofort Appetit !
    Sieht alles super lecker aus, nachdem ich deine Beiträge zu den ‚What I ate‘ immer lese habe ich ebenfalls einmal den körnigen Frischkäse ausprobiert.
    Und muss sagen das dieser echt lecker ist wenn man ihn richtig kombiniert und zusätzlich beim Training den Muskelaufbau gut unterstützt.

    LG Sophia 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Sophie, das sieht alles sehr lecker aus. Die Avocado hättest du übrigens ruhig essen können 🙂 Die bräunlichen Stellen sehen zwar zugegebenermaßen nicht so appetitlich aus, sind aber nur ein Zeichen dafür, dass die Avocado vollends reif ist. Schimmel sieht in einer Avodaco noch anders aus (wie Schimmel halt), hatte ich tatsächlich auch schon kurz nach dem Kaufen, nicht schön.
    Lg, Julia

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön für deinen Kommentar. 🤗 Also wenn man da rein beißt wird einem aber ganz anders, denn schmecken soll sie natürlich auch. Selbst wenn sie nicht verschimmelt war schmeckt es mir in dem Zustand nicht mehr. 😶

      Ja, ich habe das so oft. Die Zeit mit den super reifen Avocados ist wohl vorbei. Leider.

      Viele Liebe Grüße Sophie ✨

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s