2 OATMEAL VARIATIONS

 

img_8983

Einen wunderschönen Guten Morgen ihr Lieben,

da ich schon oft gefragt wurde, wie ich mein Oatmeal zubereite, stelle ich euch heute zwei Variationen, die ich gerne mache, vor. Der Haferbrei besteht nur aus wenig Zutaten und ist in ein paar Minuten zuzubreiten.

 

Die Grundzutaten sind immer für eine Portion: 

  • eine 3/4 Tasse Haferflocken
  • eine 1/2 Tasse Milch (Kuh oder Pflazenmilch)
  • eine 1/2 Tasse Wasser

Zubereitung:

  1. Als erstes kochst du alle Zutaten auf, dieses dauert 6-7 Minuten und es wird dann zu einer etwas festeren Masse.
  2. Danach wählst du einfach eine der folgenden Variationen.

Vegane Variante:

Da ich immer Quark mit in mein Oatmeal mische, kannst du, wenn du gerne etwas Veganes isst, einfach eine Vegane alternative verwenden oder ihn ganz weglassen.

1. Bananen Nuss Oatmeal:

  • Grundzutaten
  • 1 1/2 Bananen
  • 3 EL Quark
  • etwas Wasser
  • eine Hand voller Nüsse eurer Wahl (Wallnüsse, Haselnüsse, Cashewkerne…)
  • (Optional: 1-2 Löffel 100% Nussmuss)

Zubereitung:

  1. Geb zu den aufgekochten Grundzutaten eine Banane, die du vorher pürierst, hinzu und mische die Masse gut durch.
  2. Nun kannst du den Quark mit etwas Wasser cremig rühren.Dann überlege dir  ob du den Quark zu dem Oatmeal hinzu geben möchtest oder es lieber schichten möchtest  und machst dieses.
  3. Die Nüsse kannst du danach unter die Masse rühren.
  4. Schneide nun die andere halbe Banane in kleine Stücke und gebe sie auf das Oatmeal.
  5. Wenn du es noch intensiver magst geb etwas Nussmuss hinzu.
  6. Jetzt kannst du es dir schmecken lassen.

2. Beeren Oatmeal:

  • Grundzutaten
  • 1 1/2 Bananen
  • 3 EL Quark
  • etwas Wasser
  • Beeren z.B. Himbeeren, Blaubeeren oder Waldbeeren

Zubereitung:

  1. Geb zu den aufgekochten Grundzutaten eine Banane, die du vorher pürierst, hinzu und mische die Masse gut durch.
  2. Nun kannst du den Quark mit etwas Wasser cremig rühren.Dann überlege dir  ob du den Quark zu dem Oatmeal hinzu geben möchtest oder es lieber schichten möchtest  und machst dieses.
  3. Gebe nun die Beeren als Topping auf dein Oatmeal.
  4. Fertig ist es schon, bon appetite!

 


 

 

Ich würde mich, wie immer, sehr über konstruktive Kritik freuen. Wenn ihr wünsche oder Fragen habt lasst es mich in den Kommentaren oder per Instagram wissen. Habt einen wundervollen Tag!

Allerliebste Grüße Sophie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s